Rodgau 2018 – 27.1.2018

http://rlt-rodgau.de/index.php/ultramarathon

achja, da war ja noch was. Rodgau wird zum Rod-Gau. Ehrlicher kann eine Standortbestimmung nicht ausfallen – ich bekomme es beinhart vor den Latz geknallt – Selbsterkenntnis ist der erste Weg undsoweiter … Die ersten 20 km laufe ich vorsichtig, nach 30 kann ich nicht mehr, und nach 35 kann ich gar nicht mehr. Mit 6:11 liefere ich mit einer halben Stunde Vorsprung meine jemals in Rodgau gelaufene mieseste Zeit ab – lousies result ever sozusagen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber das macht nix, der gemeinsame Zieleinlauf mit dem Axel reißt es raus (leider saßen da alle Fotografen schon zufrieden vor der Gulaschkanone), Theo an der Strecke fällt in jeder Runde was Nettes ein, Kerstin immer in derselben Runde, Gabi moderierend, das ist doch ein Gefühl von Heimat. 8 in a row. Mit vielen lieben Leuten. War trotzdem schön 🙂

vielen Dank an Theo für die Bilder  🙂

 

Advertisements
Veröffentlicht unter run | 2 Kommentare

Neujahrslauf Leinfelden – 1.1.2018

http://www.lg-filder.de/zj_njl/

ab zum Neujahrslauf der LG Filder. Vielen Dank für diesen schönen Lauf 🙂 Die Saison ist eröffnet. Ich wünsche Euch allen nur das Beste!

danke an Guido für die Bilder 🙂

Veröffentlicht unter run | Kommentar hinterlassen

Frankfurt Marathon – 29.10.2017

www.frankfurt-marathon.de

der Lauf so durchwachsen wie sein Wetter 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

… die zweite Hälfte locker laufen und noch schneller werden – das war jetzt mal ein versöhnlicher Abschluss der Laufsaison, damit lasse ich es gut sein 🙂 In einem riesigen Feld von 14.000 Startern – davon trotz flacher Stadtstrecke keine 4.000 Frauen? – immer wieder Freunde und Bekannte zu treffen … Kerstin und Theo stehen an der bewährten Stelle mit Doping bereit, einfach klasse. So viele schöne Moment gibt so ein Lauf immer wieder her, und so kann ich es gut stehen lassen, in diesem Jahr seit langem keinen einzigen Marathon unter auch nur in der Nähe von 4 Stunden geschafft zu haben – man braucht ja auch noch Ziele für 2018 🙂 🙂

Veröffentlicht unter run | 2 Kommentare

Albmarathon – 21.10.2017

www.albmarathon.de

ach ja. Man kann auch eine Stunde länger dafür brauchen 🙂 Danke für einen wunderbar sonnigen, warmen Herbsttag.

Veröffentlicht unter run | Kommentar hinterlassen

Bottwartal-Marathon – 15.10.2017

www.bottwartal-marathon.de

greppi2

mein Debüü als Zugläufer. Ich glaub das mach ich nochmal.

Bericht folgt ..

Veröffentlicht unter run | 1 Kommentar

Schwarzwald-Marathon – 8.10.2017

www.schwarzwald-marathon.de

holy schitt. Bald ist schon wieder Weihnachten, das Wetter hätten wir schonmal: kalt, trüb und regnerisch. Und Tannen stehen auch schon genügend rum. Bei km 31 verlässt mich massiv die Lust, ich hab Baumkoller, mir isch faaaaad und es gibt keine Cola. Schön war es wahrscheinlich trotzdem. Laufen ist doch irgendwie inflationär, muss mir was Neues einfallen lassen. Endbeschleunigung vielleicht.

splitsUnbenannt

 

Veröffentlicht unter run | Kommentar hinterlassen

6 Stunden in Kleinkarlbach – 3.10.2017

www.laufenlassen.de

es ist ein Jammer. Ein einziger Jammer. Dass es diesen Lauf nur alle 2 Jahre gibt. So schnell war’s wieder vorbei, und jetzt muss ich wieder 2 Jahre warten 😦

Das ist übrigens interessant: Wenn man langsam läuft, scheinen 6 h schneller vorbei zu gehen. Warum? Ich glaube, weil ich dann nach 2 Stunden noch nicht fix und fertig bin, mich nach 3 Stunden wundere, dass schon Halbzeit ist, und gar nicht mehr rückwärts rechne, sondern irgendwann plötzlich merke, dass es nur  noch etwas mehr als 1 Stunde zu laufen ist, und ich immer noch kann. Kunststück. Aus Gründen entscheide ich mich schon in der ersten Runde, den Anstieg immer nur zu gehen, und es auch sonst nur rollen zu lassen. Das Wetter spielt wunderbar mit, und so können wir die scheene Pälzer Landschaff (oder so ähnlich) total genießen. Die Prinzessin hilft an der VP. Leider fehlen Gerry, Marion und Ilo, und auch sonst sind viele mir unbekannte Teilnehmer im Lauf. Umso schöner, auch die Üblichen Verdächtigen zu treffen !! Mit 45 km komme ich immer noch ganz gut weg, und das Schöne ist, ich gehe dann entspannt-statt-fix-und-fertig in die anstehenden Aufgaben der nächsten Tage. Richtige Entscheidung 🙂 Danke Gabi, danke Peter.

(Bilder zusammengeklaut bei verschiedenen Quellen 🙂 danke :))

Veröffentlicht unter run | 1 Kommentar