Ausreden

ausreden

Das wollte ich schon lange machen: Hier kommt er, der Katalog der besten Lauf-Ausreden. Also der Nicht-Laufen-müssen- und Versagt-haben-Ausreden. Wenn Ihr mal wieder was braucht – bedient Euch bitte 🙂 Eure Ergänzungen nehme ich gerne per mail oder sonstwie 🙂 Ich ordne mal thematisch:

Hypochonder und andere Wettkampfsportler:
– Mir zieht’s da so.
– Ich krieg irgendwie schlecht Luft.
– Ich hab was an der Sehne.
– Irgendwas stimmt nicht.
– Ich hab DHL (wahlweise GLS, DPD, ICE).
– Ich war vor 3 Wochen erkältet.
– Mein Arzt / Physio hat gesagt…
– Zuviel ist nicht gut.
– Ich habe Elektrolytmangel.

Das Wetter. Das Wetter ist immer schuld:
– Es ist zu warm.
– Es hat Minusgrade.
– Es regnet.
– Es schneit.
– Glatteisgefahr.
– Sturm mit Astbruchgefahr.
– Es ist schon dunkel.
– Bei dem Wetter beschlägt mir die Brille.

Glaubwürdige Männerausreden:
– Fußball.
– Tour de France.
– Am Sonntag ist Wettkampf.
– Hunger.
– Ich muss Triathlon gucken.

Glaubwürdige Frauenausreden:
– Ich hab keine Schuhe.
– Ich hab nix zum Anziehen.
– Ich musste mich unterstellen, es hat geregnet.
– Ich muss nachher noch wohin.
– Meine Freundin kann heut nicht.
– Meine Laufhose ist in der Wäsche.

Körperliche Beschwerden:
– Ich hatte Hunger / einen Hungerast.
– Ich bin ins Koma gefallen.
– Ich bin an der VP hängengeblieben.
– Ich war stark unterhopft.

Glaubensfragen:
– Heute ist Sonntag.
– Meine Religion verbietet mir das.
– Ich glaube das bringt nix.
– I’m a vegan runner.

Familie:
– Meine Frau / Mein Mann hat Windpocken.
– Ich musste mit dem Hund raus.
– Am Feiertag mach ich was mit der Familie.
– Ich hab am Tag vorher den ganzen Tag Haushalt…

Veranstaltungsspezifisches:
– Es war der Riesling (Marathon Deutsche Weinstraße)
– Es war der Trollinger (Trollinger Marathon Heilbronn)
– Es war das Choucroute (Marathon du Vignoble d’Alsace)
– Es war der Bordeaux (Marathon du Medoc)
– Es war der Haferschleim (Rennsteig)
– Es waren die Rosinenbrötchen (K78)
– Es war die Kartoffelsuppe (Karwendelmarsch)

Gepflegtes Understatement:
– Ich bin eh bloß ein Hobbyjogger.
– War nur ’n Trainingslauf.
– Ich hätt schon schneller können, aber …
– Ich habe eine Freundin gepaced.

Andere sind schuld:
– Ich musste arbeiten.
– Ich habe Stimmen gehört.

Trail-Ausreden:
– Ich mag nicht, wenn meine Sachen schmutzig werden.
– Da war ja gar keine Wegmarkierung.

Advertisements