Freiburg Marathon – 8.4.2018

www.mein-freiburgmarathon.de

Freiburg. Das war mal mein Lieblingsmarathon, irgendwann, ganz zu Anfang. Mein fünfter Start dort dürfte jetzt aber erstmal mein letzter gewesen sein. Mit Übernahme durch den neuen Veranstalter gab es gestern dort so gravierende organisatorische Mängel, dass es mir echt den Spaß verdorben hat. Angefangen beim halbstündigen, absolut nervigen Mäandern durch die Expo zur bloßen Abholung der Startnummer, dem abartigen Chaos an der Taschenabgabe (Taschen dann bei Christine im Auto einschließen dürfen), dem Nichtgelangen in den gewünschten Startblock 15 Minuten vor dem Start, dem Nadelöhr von gefühlt 3 m Straßenbreite 50 m hinter dem Startbogen (auch wer nur 4:30 anpeilt, will nicht schon am Start 30 Sekunden im Stau stehen?), den sonstigen plötzlichen Straßenverengungen, die ich so nicht in Erinnerung habe.

Prickelnd auch das Einfließen der zweiten Hälfte des 10-km-Laufs (teils richtig erschöpfte Menschen, pace 7:30 rum) an einer Stelle bei km 15, bei der sich schon HM und M (pace 6:20) gegenseitig auf die Füße treten – auch für die „Gesundheitsläufer“ sicher absolut kein Spaß und für Erststarter wohl eher nicht motivierend. Das Trennen der Läufe erfolgt durch eine mutige kleine Frau mit selbstgemaltem Mini-Pappschild, die das hoffentlich überlebt hat. Chaos pur. Große und häufige VPs, aber leider nur mit Wasser, lommeligem farblosem ISO (was ist wohl drin in dem Becher, den sie Dir anreichen?) und Bananen, da laufen so Kandidaten wie ich dann ab km 25 echt auf dem Hungerast (bei km 40 endlich ein alkoholfreies Bier, das gabs auch schon in der ersten Runde, hatte ich aber übersehen). Keine Salzstangen oder Äpfel oder gar Riegel. Vor allem keine Cola. Ein Stadtmarathon ohne Cola – wenigstens für die Volldistanz? Nun ja. Ich würde mich bei einem kleinen Lauf nicht beschweren, aber bei einem Stadtmarathon mit doch erheblichem Eintritt?

In der zweiten Runde dann teilweise wieder ungenügende Streckensperrung und -markierung und vorprogrammierte Konflikte mit rücksichtslosen Passanten – ich rede nicht von den Nichtsahnenden. Durch absolut unkontrolliertes Laufen fielen mir diesmal vorwiegend Herren in meinem Alter auf – echte Spezialisten halt, die in einem Feld von 10 Personen pro Quadratmeter mit Ellbogeneinsatz meinen, sie hätten Vorfahrt auf dieser Ideallinie, von der sie mal was gelesen haben…

Super dagegen sind die Zuschauer, die es bei Temperaturen von über 25 Grad natürlich zuhaufen hinaus in die Stadt und an die Dreisam zieht – ich muss an die ermordete Studentin denken. Danke an die Jungs mit dem Bier bei km 27 und die Frau mit Kohlensäure auf der Brücke :). Bei einer Gehpause fragt mich ein Bub von vielleicht 10 Jahren, ob es mir gut geht und ob ich es schaffen werde. Hätte ich nein gesagt, hätte er mich vermutlich ziemlich gut betreut – bestimmt ein Läuferkind. Bei ein paar Bands wäre ich gern sitzen geblieben. Helfer und Streckenposten jeglichen Alters total klasse, besonders diejenigen, die sich im Innenstadtbereich mit 100%-Einsatz gegen das Chaos werfen – ob die sich das im nächsten Jahr nochmal antun?

Es ist halt das übliche Elend: alles muss größer, schneller, bunter werden. Mit noch mehr Spaß und Täterätää und Selbstdarstellung. Und bitte unbedingt Teilnehmerrekord. Egal ob die Leute dann auf der Strecke überhaupt Platz haben oder nicht, oder ob man die Veranstaltung logistisch noch stemmen kann, was hier eindeutig nicht mehr der Fall war. Vielleicht werde ich langsam auch einfach nur zu alt für diesen Scheiß.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Freiburg Marathon – 8.4.2018

  1. Klaus Mantel schreibt:

    Hi Kati,

    na wärsch doch besser in Gerlinga gloffa.
    Ich war in Ebershausen 50 km DUV, das wär für dich wahrscheinlich auch besser gewesen am Sonntich. Obwohl es dort 10 mal rund geht hatte ich Spaß mit ein paar dern üblichen Verdächtigen.
    Nächstens in Lichtenwald werden wir beide uns sehen, des wird bestimmt a schees Läufle;.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s