Bellheimer Sommernachtslauf – 1.8.2015

www.vfl-bellheim.de

Birgit fragt, ob ich nicht mitfahren möchte, damit ich diesesmal auch wirklich ankomme. Ja, das möchte ich. Und diesesmal werde ich auch ganz sicher unterwegs keinen retten. Bellheimer Saunalauf, wir kommen!!! Feuerbach ist nur mit einem kleinen Aufgebot von 5 oder 6 Damen und einem Herrn am Start, Dani, Doris und Birgitta, die anderen kenne ich nicht wirklich. Auch so treffen wir nicht viele Bekannte.

Bellheim hat aufgerüstet: in diesem Jahr gibt es neben dem 25er und dem „Sommernachts-Duett“ (Paarlauf mit 10 / 15) noch einen schnellen Zehner, „Sprint“ genannt. Den nimmt Norbert mal testweise unter die fabrikneuen Hufe.

Der Start ist ein paar Meter nach hinten verlegt, eine erhöhte Starteranzahl ist trotz des zusätzlichen Zehners nicht zu spüren. Die ersten 2 km laufen eng, und ich stehe viel zu weit hinten, aber dann geht es. Ich laufe viel zu schnell los, im Zickzack durch den Ort. Nach dem entspannten Trainingslauf im Bottwartal in der letzten Woche habe ich entschieden, dass die 25 km im 5:30er-Schnitt machbar sein müssen. Eine Zeit um 2:20 muss drin sein, es gibt keine Ausreden. Anfangs läuft es auch wirklich noch gut. Es ist warm, aber nicht gnadenlos heiß, und angenehm bewölkt, allerdings auch noch ein bißchen dämpfig. Oh verdammt, ist das schnelle Laufen anstrengend…. Schon bei km 6 oder 8 bin ich bei einem Gesamtschnitt von 5:15. Das wird hart.

Bei km 5 kommen wir noch einmal am Start durch, dann geht es endlich hinaus auf die geraden Straßen. Die Angst, die Weiche zu verpassen, ist unbegründet. Es gibt einen Wendepunkt, von dem aus nur die hellen Startnummern wieder entgegenkommen. Norbert ist auch dabei, er schaut locker aus – er weiß noch nicht, dass er gleich noch Opfer einer Fehlleitung werden wird ;-). Ich habe mich eingerollt und schaue nicht mehr so viel auf die Uhr. Es fällt mir total schwer, das Tempo einigermaßen hoch zu halten. Keuchende und sprotzende Mitläufer gehen mir tierisch auf den Geist. Du musst die ausblenden, scher Dich um Deinen eigenen Kram. Jedesmal wenn ich nachlasse, überholt mich eine Mädel, das wunderbar gleichmäßig läuft, sie kann mehr, scheint heute aber eher langsam zu sein. Überhaupt, heute laufen die Frauen besser als die Männer.

Irgendwo zwischen km 13 und 15 ist meine Kraft zuende. Die Rückseite der Oberschenkel meldet schlechten Trainingszustand, die Lendenwirbelsäule moniert die mangelnde Dämpfung, und ich stelle fest, dass wir zwischen Westheim und Lustadt (oder war es Lustadt und Zeiskam?) nicht mehr auf der Originalstrecke laufen, sondern auf einem Radweg neben einer Bahnlinie. Ist einwandfrei zu laufen, keine Frage, aber mein LIEBLINGSSTÜCK, auf der gesperrten Überlandstraße durch die Felder, mit den Hügeln im Hintergrund und auf die Ortschaft mit dem Kirchturm zu … dieser Streckenabschnitt, den ich so liebe, der für mich Bellheim ausmacht … wo ist er ???

Frustriert renne ich weiter. In Zeiskam gibt es Cola, aber Helmut kann ich nicht entdecken. Bei km 19 kann ich irgendwie gar nicht mehr und wünschte mir, es wäre nur ein Halbmarathon. Neu ist übrigens auch, dass die HM-Zwischenzeit in der Ergebnisliste mit ausgewiesen wird – es heißt sich also Mühe geben. Mit 1:56 poltere ich über die Messstation, die VP steht kurz davor strategisch wirklich nicht so gut. Mist, das hatte sich jetzt schneller angefühlt, und eine 1:52 hätt mir gefallen. Aber egal. Die nächsten Kilometer rollen wieder, es geht leicht bergab, und ich mache einen nach dem anderen weg 🙂 Auf dem letzten Kilometer überrollen mich noch 2 hübsche Damen mit ihrem Begleiter vom TV Weiher, bei denen kann ich nicht dranbleiben. Der Zieleinlauf zieht sich endlos dahin, ich hab wirklich alle Körner verschossen. Mit 2:17 komme ich endlich herein und bin absolut zufrieden. Schee war’s 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s