Kirbachtallauf – Stromberg Extrem – 4.5.2014

www.kirbachtallauf.de

ich hab da aus 2011 noch eine Rechnung offen

höhe strecke53,9 km – 1.177 Höhenmeter

absolut krasse Streckenführung

Danke an Höschi für die Bilder !!!

.

.

.

.

.

.

.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA bernieSo, dann ist das also auch besprochen. Endlich den Stromberg Extrem mal ins Ziel gebracht 🙂 Schee war’s. Aber schon ein wenig die Grüne Hölle (Zitat Günni seinerzeit). Die Strecke wurde so geändert, dass keine Straßen mehr überquert werden müssen. Das ist zwar an sich gut gelöst, geht aber etwas auf Kosten des Erlebnisfaktors. Einige Streckenabschnitte, leider auch schöne, sind komplett entfallen; dafür werden jetzt lange Schleifen doppelt gelaufen. Und ständig geht es bergauf. Na gut, ein bissel auch bergab…

Alles ist prima, doch mir hauen die Wettkampfkilometer der letzten Tage ganz schön rein. Nicht dass es mir schlecht geht, aber es ist einfach schwierig. 10 km hätten eigentlich gereicht 🙂 Als die Hälfte erstmal erreicht ist, wird es besser.

Nette Gesellschaft rundet den Spaß ab: Die ersten Kilometer begleitet mich Bernhard aus Hemsbach, dem ich aber bald zu lahm bin. Irgendwann hinter km 20 lasse ich mich von Gerhard E mit Susanne aufsammeln. Dahinter sind schon Gerhard B, Teddy und der Besenwagen in Sicht, und noch einige andere. Besenwagen find ich jetzt ganz schlecht für die Moral, also seh ich zu, bei Gerhard und Susanne mitzulaufen. Das geht gut.

Gerhard ist ja der Organisator des www.schefflenzer-ultra.de, für den ich an dieser Stelle mal schnell von Herzen Werbung machen möchte. Es sind noch Plätze frei. Meinen Bericht aus 2012 findet Ihr hier. Es lohnt sich.

Viel zu sagen ist nicht über den Lauf, bergauf bergab durch den Wald und wenig durch Weinberge, kurzenteils schöne Ausblicke, bomben Laufwetter (am Start 6 Grad), alles prima. Die Helfer super nett, bei manchen kommen wir 4x vorbei, trotzdem keine Fehlleitungen. VPs in enger Abfolge, leider hintenraus etwas spärlich bestückt, nur Äpfel und Bananen sind für einen langen Lauf einfach zu wenig, und teils ging auch die Cola aus. Aber allen ist wichtig, dass wir gut ins Ziel kommen, und so bekommen wir den privaten Proviant der Helfer. Echt toll 🙂 Vielen Dank dafür. Meine zwei ollen Riegel hätten mich zwar auch über die Strecke gebracht, aber frische Brötchen sind nicht zu verachten.

Bei 6:45 war Zielschluss, meine offizielle Zielzeit lautet 6:45,01 – sind aber eher paar Sekunden mehr, mit der Zeitnahme klappt irgendwas nicht richtig und so wird improvisiert. Ist in Ordnung. Nicole ist natürlich über 2 Stunden vor mir im Ziel und gewinnt den Lauf – wie immer halt.

Feiner Veranstaltung, für 31 EUR in der Nachmeldung incl. Funktionsshirt, viel Personalaufwand für relativ wenige Starter und ein variantenreiches Streckenangebot über viele Distanzen. Da darf man nicht rummaulen und kann über kleinere Versorgungsengpässe ruhig mal wegsehen.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s