von Bekloppten, Verrückten, Spinnern und der großen Läuferfamilie: Herzlichen Glückwunsch zum Finish

zum Beispiel gratulierte mir eben jemand zum Finish in Rodgau. Sowas ist ja meistens nett gemeint (in dem Fall vielleicht auch nicht, denn dieser Jemand kann mich gar nicht besonders leiden) und einfach als eine Geste der Anerkennung zu verstehen, aber ich finde es oft doof. Vor allem, wenn es nicht nur als eher unachtsame Formulierung, sondern mit einer ganz bestimmten Betonung daherkommt. Warum? Weil es da nicht viel zu gratulieren gibt. Oder muss man mir / oder sonstwem etwa dazu gratulieren, dass ich / er / sie es überhaupt mal irgendwo bis ins Ziel schafft? Neulich gratulierte mir jemand sogar zu einem eher lausig gelaufenen 10er – mir fallen die Ohren vom Kopf. Gut, ich bin nicht nett – anstatt mich über das Lob zu freuen, bin ich genervt. Nicht immer, wie gesagt, es kommt immer auf die Zwischentöne an – es ist jetzt nicht so, dass man in meiner Gegenwart seine Worte grundsätzlich auf die Goldwaage legen müsste. Ich für meinen Teil gratuliere Leuten dann, wenn es wirklich einen Grund gibt, und wenn ich es auch ehrlich meine. Freunden und Feinden, wenn sie eine tolle Zeit gelaufen sind. Oder ihren ersten Marathon oder 10er, Bambinilauf… Ihren Herzblut-Lauf. Oder wenn sie nach Ausfall wieder auferstanden sind. Wenn es eben einen Grund zur Freude und zur Anerkennung gibt, und wenn der andere sich auch freut – und selbst dann bevorzuge ich meist eine andere Formulierung.

Wo ich gerade so schön am Meckern bin: Ich mag es auch überhaupt gar nicht, wenn man sich selbst und vornehmlich die eigenen Freunde als bekloppt oder verrückt bezeichnet. In vielen Laufberichten sind ja immer wieder Einleitungen zu lesen wie „bereits in der Halle traf ich viele andere Bekloppte“. Oder Facebook: „Ich bin total verrückt, ich laufe morgen Halbmarathon“. Nee ist klar. – Also wenn Ihr mich fragt, ich brauche keine solchen Attribute. Ich will gar nicht, dass mich jemand für einen Spinner hält. Weil ich nämlich keiner bin. Und ich möchte auch lieber nur mit netten, normalen, ausgeglichenen Menschen befreundet sein, die sich selbst wenn möglich auch nur für normal halten.

Über die „große Läuferfamilie“ lässt sich abschließend auch noch streiten. Ich finde es wirklich schön, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Über das Laufen Verbindung zu anderen Menschen zu bekommen und zum Teil halten zu können, manchmal sogar Freunde zu gewinnen. Auch durchaus enge Freunde. Aber ich würde mir deshalb nicht anmaßen, Teil einer „Läuferfamilie“ zu sein. Mir den Stempel aufzudrücken, da nun dazu zu gehören. Manche Freundschaften sind wirklich familiär, aber nur ganz ganz wenige. Und manche Personen gehören einfach zu bestimmten Läufen dazu wie angewachsen. Aber nur weil ich dreimal irgendwo mitgelaufen bin – was schließlich jeder darf – gehöre ich noch lange nicht dazu, zu einer „Läuferfamilie“. Man hat mich nicht adoptiert. Mit dieser Schublade erzwinge ich meinen Eintritt, erzwinge eine Bindung zu und mit Leuten, die das doch lieber selbst entscheiden möchten.

Jaja, ich weiß, ich bin heute mal wieder sehr sehr spaßbefreit und ich sollte mich mal lieber locker machen 🙂 OMMMMMMMMMMMMM

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu von Bekloppten, Verrückten, Spinnern und der großen Läuferfamilie: Herzlichen Glückwunsch zum Finish

  1. Henrik schreibt:

    Zuallererst: Herzlichen Glückwunsch zum Finish! 😉 Großartiger Beitrag, Kati, ich teile deine Meinung. Zu einem Finish ohne Bestzeit wenn es eben nicht der erste Lauf über die Distanz war, erwarte ich keine Gratulation. Ohne Verletzung ist es für mich selbstverständlich, ins Ziel zu laufen. Und ja, die „Läuferfamilie“ ist doch für eine Familie etwas groß. Wie wäre es mit Bloggerfamilie? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s