Nikolauslauf Tübingen – 8.12.2013

www.nikolauslauf-tuebingen.de

hoehe streckeJa, doch, ich hab mich angestrengt. Rechtschaffen sogar. Trotzdem war nicht mehr als 2:01,18 drin. Ok, in der zweiten Runde hab ichs eher so bisschen auslaufen lassen, aber halt weil ich eh nicht schneller konnte 🙂 Der Lauf ist irgendwie aber auch brutal, und die Strecke mit ihren knapp 290 Höhenmetern liegt mir echt gar nicht. Ständig geht es da bergauf, meint man jedenfalls. Und jedesmal, wenn es bergab geht, sind die Wege zu schmal und zuviel Leute unterwegs. Ehrlich, ich wär locker 30 Minuten schneller gewesen, wenn ich da durchgekommen wär  🙂

.

Trotzdem wars ein schöner Lauf. Viele liebe Freunde getroffen und wieder ein, zwei noch gut gehütete Startvorhaben-Geheimnisse für nächstes Jahr erfahren. Nee ich verrat nix 🙂 Aber ich werd mir jetzt auch ein spektakuläres Geheimnis zulegen, habs schon im Hinterhalt.

sol-03 sol-02 sol-01

.

.

.

.

Schön warm wars heut, so 5 – 7 Grad, windstill, und in meinem Nikolauskostüm kam ich mir vor wie ein Grillhändl. Natürlich wäre ich locker 30 Minuten schneller gelaufen, wenn ich nicht so geschwitzt hätte. Ist klar. Alsbald war mein Kopf gleichfarben wie’s Kostüm und Bernd konnte sich wieder über meine Performance im Anstieg lustig machen. Dafür gabs unterwegs aber einige nette Komplimente, sowohl von Damen als auch von Herren. Petra hat mich diesmal eiskalt um ganze 3 Minuten abgezockt. Leider konnten wir das Dilemma nicht vertiefen, es wurde gleich kalt.

P1680268

ältere Berichte hier

Kilometerschnitte zwischen 4:43 und 6:41 … das sagt ja schon alles 🙂

Was ich nicht verstehen kann ist, wie man bei einem solch engen und vollen Lauf auch noch mit Ohrstöpseln laufen kann. Ob das nun „verboten“ ist oder nicht, aber ich kapiers einfach nicht. Im Training von mir aus, aber ich geh doch nicht auf einen Lauf, um mich dann so abzuschotten? Und natürlich sind genau das dann die Leute, die einem immer genau vor den Füßen rumtrappen müssen.

Übrigens, auch das Aufstehen bei Dunkelheit und Losfahren zu einem Lauf um 8 Uhr (was ja echt noch moderat ist), fällt mir im Winter zunehmend schwerer. Um ein Haar wär ich heut morgen liegen geblieben. Sollte ich mir vielleicht merken, dass Winterläufe in der Praxis ein paar uncoole Komponenten haben.

Nikolausläufer2013 001Sonst bliebe noch zu sagen, dass der Start in mehreren Wellen den Lauf wirklich entspannt. Es war nicht ganz so eng wie sonst, auch wenn wir glaube ich alle im falschen Startblock (zu weit hinten) standen, was aber egal war. Die Wege kamen mir auch besser vor, als die letzten Jahre – nicht mehr ganz so hügelig. Die VPs waren prima, es gab Wasser, Tee und Buffer, und für die 21 EUR Startgebühr wie jedes Jahr ein nettes Funktionsshirt und sogar noch einen Schuhbeutel dazu. Parken an der Straße war erlaubt, und die sonstige Infrastruktur auch gut. Alles in allem kannst da net meckern (naja, vielleicht über die Dinkelkekse im Startersäckel, die den traditionellen Schoko-Nikolaus ersetzten. Wurde vielfach diskutiert).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nikolauslauf Tübingen – 8.12.2013

  1. Sigrid schreibt:

    Hallo Miss Nikolaus,
    kein Wunder hab ich dich nicht gesehen, wenn du inkognito läufst, dabei kam ich gar nicht so arg viel später ins Ziel als du. Übrigens: mir wäre ein Nikolaus auch lieber gewesen.
    Gruß
    Sigrid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s