Glaspalastlauf Sindelfingen – 12.2.2012

Zur Strickmützenseite hier entlang 🙂

www.winterlaufserie-bb.de

Der dritte Lauf der Böblinger Winterlaufserie steht auf dem Plan, und bei den aktuellen Temperaturen hat eigentlich keiner so richtig Lust, auch hinzugehen. Was nun?

(Grafik: Veranstalter)


(Katis GPSies)

Aus jubilarischen Gründen hat sich der Veranstalter einen neutralisierten Start aus der Halle und einen Zieleinlauf direkt IN der Halle einfallen lassen. Sicher eine nette Idee, erspart ein bißchen Bibbern, aber was ist mit dem Garmin? Kriegt der in der Halle einen Satelliten und wer wird deshalb alles nervös? Mir isses relativ wurscht, beim Zehner geht es eh nur um’s Überleben 😉 175 Höhenmeter hat das Ding dann auch noch.

Das Thermometer an meiner warmen Hauswand zeigt -14 Grad, wie bekloppt kann man eigentlich sein. Aber die anderen sind auch alle da:

Der Gero hat was g’lernt 😉 und heut wieder ordentliche Schuhe an

aber dafür scheint es Philipp wissen zu wollen:

Volker sagt, da g’hört er nich dazu

und Thommy hat Grippalen Defekt und muss zuschauen

Das Ambiente in der Halle ist recht nett und vor allem ists da echt schön warm, so dass man gar nicht recht raus will.

Die Sache mit dem neutralisierten Start ist auch bissle unübersichtlich, alldieweil nicht so recht klar ist, ab wo denn nun die Neutralisierung aufgehoben wird. Auch nach gefühlt einem Kilometer hat es um mich rum noch keiner eilig. Irgendwann starte ich dann halt mal die Uhr, wird schon passen.

Schon beim ersten Anstieg erkläre ich Robert zum Feindbild-des-Tages, hat der mich doch gestern zu einem nicht allzu langsamen 20-km-Läufchen verleitet, das ich jetzt ordentlich büßen muss. Bergauf geht da gar nix mehr, das war eigentlich klar, aber ich bin und bleibe ja in solchen Fällen Meister der Verdrängung. Norbert hat gesagt, nach km 5 geht’s bergab, dann kann man’s rollen lassen. Bis dahin muss ich überleben. Die Pace ist mir schon gleich total wurscht, ich schalte verzweifelt auf Kilometeranzeige um und lasse Fußlahme und Walker an mir vorüber ziehen. In meiner Polarausrüstung passe ich da optimal ins Bild. Wenigstens das Wetter ist schön, die Sonne strahlt, der Schnee glitzert und der Untergrund ist gut laufbar. Alles easy, hätte ich nur nicht sooo schwere Beine und wär ich nicht so verdammt müde 🙂

Naja. Jeder Lauf ist zu was gut, und so komme ich auf der zweiten Hälfte doch noch auf ein paar schneller gelaufene Kilometer und zum angepeilten Trainingsimpuls.

Positiv sehen musst Du das 🙂 Die Uhr zeigt 56:41 als ich durchs Ziel laufe, aber ich hab keine Ahnung ob das brutto, netto, mit oder ohne Neutralisation ist. Ist auch eigentlich egal 😉

Statistik:
10/21 W45, 49/89 Frauen, 325/415 gesamt.

Infrastruktur: alles bestens. Der Glaspalast bietet sich hervorragend als Epizentrum an, da ist genug Platz. Der Zieleinlauf in der Halle könnte wegen mir gern beibehalten werden, ist auch für die Zuschauer schön. Die Zielverpflegung war schon vor dem Start und zu den Kinderläufen aufgebaut und der vorab-Konsum eingeplant. Die Wasserstation mit warmem Zitronentee auf der Strecke wurde auf das Begegnungsstück bei km 2,5 vorverlegt und so beim Lauf 2x passiert, auch sehr luxuriös. Also alles optimal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Glaspalastlauf Sindelfingen – 12.2.2012

  1. Zetakovic Ruzica schreibt:

    Ruzica,ich bin auch mitgelaufen.Diese Streke mag ich überhaupt nicht,besonderes wenn schnee liegt.Das heißt nicht,das daß an Strecke liegt.Die Strecke ist schön und nicht zuschwer.Ich mag die einfach nicht,es kommt mir immer zuschwer vor.Ich bin nie mit mir zufrieden ,vieleicht bin ich schlecht vorbereitet.Vieleicht sollte ich probieren ,für diese strecke mehr Liebe haben.Warum ist das so schwer.Oder ist laufen auf schnee mein größte problemm.Wie kriege ich diese Problemm weg.Mei Zeit war 45,39.So schlecht ist nicht,aber ich habe zuschwer gehabt.Was ganz schlimm ist ,bei diese Lauf ; Gefühl für kämpfen ist nicht da in vergleich mit andere Läufe.Bin ich schlecht vorbereitet.

    • Kati schreibt:

      Ruzi, mach Dir nicht so viele Gedanken, manche Strecken liegen einem einfach nicht 🙂 Niemand kann auf Schnee Bestzeiten laufen, außer Eisbären 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s