Mizuno Wave Rider 14


es ist überhaupt nicht wahr, dass ich Schuhe nur nach dem Aussehen und nach dem Namen kaufe.

Nachklapp: Inzwischen hab ich ihn so etwa 300 km gelaufen und das anfangs sehr enge und fast unangenehme Gefühl in der Fersenaufnahme hat sich gegeben, jetzt gehen auch etwas längere Distanzen ohne dass sich die Sehnen melden. Vom Laufgefühl ähnelt der Schuh sehr stark dem Cumulus, die Dämpfung ist ausreichend, aber vor allem im Vorfußbereich nicht besonders ausgeprägt.

Vom direkten Bodenkontakt und einer geringeren Sprengung merke ich nicht viel, ist wohl eher angedeutet. Insgesamt ist der Schuh ohne große Irritationen gut zu laufen.

Die Größe 39 entspricht der bisherigen ASICS Größe 39,5 – bei Mizuno gibt es nur 39 oder 40, bei anderen Größen aber schon die Zwischenschritte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter im test veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mizuno Wave Rider 14

  1. Sabine aus Wien schreibt:

    Neeiin, der sieht ja auch wirklich völlig unscheinbar und fade aus… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s