lesen statt laufen (22) : John Boyne – Der Junge im gestreiften Pyjama

guckstDu hier bei Amazon

Es ist schwer, diesem Buch gerecht zu werden. Und unmöglich, es mit ein paar Zeilen abzuhandeln. – Es ist schon über 20 Jahre her, dass ich viele der bekannten jüdischen Biografien und Zeitzeugnisse gelesen habe. Jedesmal bleibt man mit einem Kloß im Hals zurück. Dieses Buch ist anders. Es kommt komplett ohne brutale Schilderungen aus – die sich dafür aber in der Phantasie des Lesers abspielen, denn wir wissen genau, was passiert. Ein Buch wider das Vergessen.

***

ebenfalls gelesen: Klippen von Oliver Adam. Wird in vielen Kritiken hoch gelobt, fand ich jetzt aber nicht wirklich packend.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter lesen statt laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s