lesen statt laufen (13) – Bernard Cornwell: Stonehenge

Amazon Info hier

«‹Stonehenge› ist ein Meisterwerk.» THE TIMES Um die Macht in Ratharryn zu erlangen, wendet sich Lengar, der Krieger, gegen den eigenen Vater und raubt dem Bruder die Frau. Doch Clanführer wird der Jüngste, Saban der Baumeister, bis Verrat ihn zum Sklaven macht. Blutige, langwährende Kriege überziehen das Volk von Ratharryn. Aber dann hat der Seher Camaban, der mittlere Bruder, eine Vision: Frieden ist nur möglich, wenn ein gewaltiger Steinkreis erbaut wird – eine neue Heimstatt für die Götter: Stonehenge. Eine große Saga um Bruderzwist, Machtgier und Liebe – und die faszinierende Geschichte eines der eindrücklichsten Bauwerke, die jemals von Menschenhand geschaffen wurden. (Quelle: Amazon)

so weit so gut. Für ein „Meisterwerk“ für meinen Geschmack ein wenig zu trivial angelegt. Die Bösen sind hässlich und am Ende alle tot, die Guten sind schön, edel und unbeirrbar – von mir aus, da weiß man dann wenigstens gleich, woran man ist. So wahnsinnig faszinierend fand ich es nun nicht, definitiv bin ich aber dankbar für das bißchen Zivilisation, das wir in den letzten 5.000 Jahren entwickelt haben *grusel*. Sagen wir so: Geeignete Strandlektüre, die man dann gleich im Hotel liegen lassen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter lesen statt laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s