im Test: VIBRAM FiveFingers Bikila

(Foto: Vibram)

Also den optischen Test haben sie bei mir schon bestanden 😉 … Ihr wisst schon … Schuhe kaufen …  mehr zum Thema, sobald sie geliefert werden

********************************************************

Der neue Hype ums Barfußlaufen… einerseits find ich das ja total affig: Plötzlich wird das jahrzehntelang zur Perfektion entwickelte „Hightech“ am Schlappen verteufelt, und es muss alles so „natural“ als möglich sein. Pronation? Dämpfung? Stütze? alles Teufelszeug… ich frag mich schon länger, ob das vielleicht auch nur eine Reaktion auf Schuhpreise von 159 EUR und mehr sein könnte? Wollen wir das vielleicht gar nicht mehr bezahlen? aber das wiederum dann lieber doch nicht zugeben?

Barfuß-Lauftreffs schießen aus dem Boden… ehrlich, ich lieg unterm Tisch vor Lachen. Stelle mir da lauter so hippiemäßige Bartträger in Flower-Klamotten vor, die mit gregorianischem Gesang im afrikanischen Laufrhythmus aber mit deutschen Wampen die Wildschweine das Fürchten lehren… let it swing… my goodness… und nach 4 Wochen befreiten Naturerlebens liegen sie alle mit Schienbein, Achilles, Hüfte und eiternden Fußsohlen auf dem heimischen Sofa – äh auf dem ayurvedischen Massageschragen – vor dem Flachbildschirm, wenn der VFB spielt … da muss ich hin…

Mich tät mal interessieren, was der Dietmar Mücke dazu zu sagen hat. Der läuft seit Jahren immer und überall alles barfuß, der ist das gewohnt, der ist durchtrainiert und kann sogar barfuß noch richtig schnell laufen. Werde ihn mal fragen, wenn er mich das nächste mal überholt. Der lacht sich wahrscheinlich nen Ast, wenn er uns Freizeit-Ökos dann im überteuerten Stylo-Schuhwerk dahinhumpeln sieht.

auf der anderen Seite bin ich natürlich der Erste, der sich im Frühjahr die Socken von den Füßen reißt und bis November nur noch in Flipflops zu sehen ist. Barfuß ist mein Ding, aber „natural“ über eine Wiese? no way… da lauern stechbereite Insekten en masse! Barfuß auf der Straße? Geht gar nicht, wir wohnen in der Bronx, überall liegen Glasscherben, und barfuß im Wald – geht fast noch weniger, da gibbet doch Dornen, Hundekacke und messerscharfe Kiesel… nichts für meine Prinzessinnenfüßchen mit Glitzer-Nagellack.

die Erfinder der FiveFingers haben ganze Arbeit geleistet. Ein eigentlich-Öko-Produkt dermaßen trendsettig aufbereitet, dass solche Alles-Neue-haben-Müsser wie ich das sofort kaufen. Gratulation! Der doch recht schrägen Barfuß-Laufbewegung ein saloontaugliches Gesicht gegeben. yepp. Hauptsache, die Dinger zu einem horrenden Preis verkauft *grins* und Leute wie mich damit glücklich gemacht 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter im test veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu im Test: VIBRAM FiveFingers Bikila

  1. Annette schreibt:

    Erst die Uschisocken, nun die Fivefingers! 🙂

    Hmmm… ich bin zwar auch kein Freund, jedem Trend hinterherzurennen, aber manchmal muss frau auch mal bereit sein, „heilige Kühe“ zu schlachten! Nie wäre es mir in den Sinn gekommen, Uschisocken (du weißt ja, diese Kompressions-Kniestrümpfe) zu besorgen und schon gar nicht, nachdem ich als CEP-Versuchskarnickel dieses erotische Beinkleid kostenlos testen durfte! Ergebnis: total nutzlos – zumindest für mich! Dummerweise ist mir letztes Jahr der Marathon du Médoc dazwischen gekommen! Meine Lauffreundin aus Friedberg hatte die Schnapsidee, dort mit einem quietschpinken Négilé und passend dazu, eben diesen pinken Uschis zu laufen! Wenigstens erfüllten diese Dinger beim laufenden Karnevalsumzug ihren Zweck!

    Anders sieht’s da mit den Fivefingers aus! Die sind total süß! Und soll ich dir was verraten? Ich hab‘ davon zwei Paar! Eines mit Neopren für kühle Wintertemperaturen und ein knallrotes Pärchen für’s Sportstudio, für’s Büro und natürlich auch für Runden bei warmem Wetter! Von den Fivefingers verspreche ich mir viel mehr als von den Uschisocken! Während meiner Verletzungszeit im Januar hatte ich Fußkranke meine ersten Kilometer mit den Fivefingers bestritten. Anfangs sehr vorsichtig und langsam, d.h. auch die Kilometerumfänge sollten erst mal in homöopathischen Dosen erfolgen! Die Wadln müssen sich nämlich erst mal an die neue Belastung gewöhnen. Die Dinger scheinen auch gut die Fußsohlen zu kräftigen. Zumindest mein erster Eindruck ist sehr gut! Außerdem ist’s ’ne riesige Gaudi, vor den Augen der Spaziergänger demonstrativ mit seinen Yeti-Füßen durch tiefe Wasserpfützen zu rennen oder damit Fußspuren im Schnee zu legen! 🙂 Stressiger ist’s dagegen im Sportstudio, wo man sich den Mund fusselig reden muss – vor lauter Erklären! 🙂

  2. Kati schreibt:

    echt ? die Dinger erfüllen tatsächlich therapeutische Zwecke ? da bin ich ja mal gespannt !!! für mich sind die einfach nur ein riesen guter Gag 🙂
    also auf Kompressionsmaterial an den Waden schwör ich ja inzwischen total, allerdings nicht zum Lauf, es sieht bei mir einfach auch ZU BLÖD aus, sondern zur Regeneration. Bei mir wirkt’s. Aber wahrscheinlich bist Du trainierter als ich und brauchst keine Regeneration *gg*

  3. Annette schreibt:

    Keine Regeneration – schön wär’s! Vielleicht regeneriere ich anders, wie z.B. morgen beim Elternabend oder im Büro – mit den Uschis unter den Jeans! 😉
    Aber Hand auf’s Läuferherz: das ist nicht die 56 Euronen wert!

  4. Günter schreibt:

    Hi Mädels, ich schwör mitlerweile auf die Stützstrümpfe!
    Seit dem 24-Std-Treppenlauf in Radebeul. Da gabs nämlich keine Krämpfe und auch keine Blasen (Holle ging´s genauso). Nur das gemeinsame Ausziehen nach so ner langen Geschichte hätte fast die Fenster und Türen gesprengt…hihi
    Viel Spass mit ViveFingers…wenn´s mal n gscheites Angebot gibt, überleg ich´s mir auch…

    Übrigens: hab mich mal für Rockenhausen angemeldet…

  5. Kati schreibt:

    sprich Dich ruhig aus, wir wissen was Du meinst 🙂 Rockenhausen ist prima, dann sind wir schon zu dritt ! Vielleicht kann man da Mixed-Mannschaft melden 😉

  6. Günter schreibt:

    Es soll einer in den Dingern den/die/das Broken-Challenge gemacht haben…tsts

  7. Din schreibt:

    Gerade bei dir Vorbeigeschaut und was finde ich da, diesen Test. Schön, mal ganz unabhängig zu lesen, was sie taugen.
    Danke auch für die Teilnahme an meinem Gewinnspiel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s