Selbsttest: Woran erkennt man einen Triathleten?

(geklaut bei Sabine)

Geht wahlweise auch für Läufer:

– Du isst so viel, dass deine Freunde glauben Du hättest eine Essstörung.
– Du hast mehr Leggins im Schrank als Deine Mutter.
– Du schläfst 10 Stunden in der Nacht und brauchst trotzdem einen einstündigen Mittagsschlaf.
– Es fällt Dir schwer mit Rennradlern eine Ausfahrt zu machen, weil sie entweder zu schnell fahren oder nicht weit genug.
– Du bist absolut ungenießbar und launisch an Ruhetagen und wirst zum Monster in der Taper-Phase.
– Du fühlst Dich unwohl, wenn Du nicht mindestens 2x am Tag trainierst.
– Sobald Du irgendwo warten musst, beginnst Du Deine Beine und Arme zu dehnen.
– Morgens um 6:30 Uhr 3km zu schwimmen ist für Dich ein guter Start in den Tag.
– Wenn Leute Dich fragen, wie oft Du in der Woche trainierst, ist es für Dich ganz normal, mit “8 – 10 mal” zu antworten.
– Du kannst Dir eine 12stündige Übertragung eines Ironman ansehen, ohne dass Dir fad wird.
– Deine langen Trainingseinheiten am Wochenende sind Dir wichtiger als Dich mit Freunden zu besaufen.
– Du hast mehr Wasserflaschen als Gläser zu Hause.
– Du machst keine Urlaube, sondern nur mehr Trainingslager.
– Du bezeichnest Wochenumfänge kleiner 10 Stunden als Erholung.
– Dein Badetuch ist nie trocken.
– Deine iPod-Playlisten sind nach Schritt- und Trittfrequenz organisiert.
– Deine Trainingseinheiten sind dadurch begrenzt, wie viel Zeit du hast, und nicht wie weit du zu laufen imstande wärst.
– Du gehst trotz eines Gewitters 2 Stunden Laufen, und geniesst es, schön nass und dreckig zu werden.
– Du denkst, ein Ironman wäre einfacher als ein Marathon, weil man da nicht so schnell loslaufen muss.
– Dir glaubt keiner mehr, wenn du “Nie wieder” sagst.
– Du nimmst an einem 10-km Lauf teil, um deine “Grundschnelligkeit” zu verbessern.
– Du läufst nach einem 5-km Lauf noch 5 km aus, um dein Tun wenigstens halbwegs als Trainingseinheit bezeichnen zu können.
– Du betrachtest Arbeit als Regenerationszeit zwischen den Einheiten.
– Du weißt auswendig, wie viele Proteine welcher Energieriegel enthält.
– Wenn Leute dich dafür loben, dass du 15 km am Stück durchlaufen kannst, dann siehst Du das als Beleidigung an.
– Deine Beine sind im Winter besser rasiert als die deiner Freundin.
– Deine Freundin macht sich keine Sorgen, wenn du bereits vor 2 Stunden laufen gegangen bist.
– Du brauchst ein Foto für eine Bewerbung, besitzt aber nur Wettkampffotos.
– Deine Hauptfeindbilder sind nicht Finanzamt und Terroristen sondern Nordic Walker.
– Die Finisher T-Shirts von Volksläufen verwendest Du beim Radservice zum Kettenputzen.
– Du hast mit Deinem Fahrrad eine freundschaftliche Beziehung, redest mit ihm und streichelst es nach Wettkämpfen oder guten Trainings.
– Deine Schmutzwäsche besteht zu 90% aus Trainingsbekleidung.
– Dein Badezimmer riecht nach Neoprenanzug (weil er dort hängt, damit er keine Falten und Risse bekommt).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter saure-gurken-zeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s