lesen statt laufen (5) – Samuel Shem: House of God

 

direkt bei Amazon bestellen: House of God

interessant sind ja manchmal auch die Auswahlkriterien – warum (warum nur?) wollte ich dieses Buch lesen? „House of God“ gilt angeblich als Pflichtlektüre bei Medizinstudenten… (???) , da wähnte ich mich wohl unter Meinesgleichen… Tatsächlich kenne ich Menschen, die von diesem Buch total begeistert sind. Kenne ich diese Menschen wirklich?

naja. Eigentlich mochte ich das ganze Buch nicht. Die „Demontage des ärztlichen Mythos“ wurde mir hier etwas zu plakativ und reißerisch betrieben, witzig konnte ich das aber nicht wirklich finden. Gibt es in dem Buch auch nur eine einzige Person, die irgendwie normal tickt? Ok, stellenweise liest es sich schon ganz lustig, weitgehend aber auch nur einfach eklig und menschenverachtend. Die Balance stimmt nicht.

Meine Empfehlung: Bitte einreichen an RTL II als Drehbuch für eine neue Doku Staffel, kann vom Ekelfaktor her lässig das Dschungelcamp schlagen. Die Fortsetzung „Mount Misery“, die dann in der Psychiatrie spielt, werde ich mir garantiert nicht auch noch antun.

m.E. wieder mal eins von der Sorte, die man sich sparen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter lesen statt laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s