im Test: Kalenji Trinkrucksack (Weste) klein

Nein sonen Schmarrn brauch ich nicht, da schwitzt man bloß, das reibt, das sabbert, und ich kann meine Flasche in der Hand tragen. Oder so ähnlich. Was aber, wenn’s ein bissle mehr sein darf? Handy, Taschentuch, Schlüssel, Jacke an oder aus, Foto, Mütze, Riegel, Haschisch, Tripps, gebrannte Mandeln? was man halt so dabei hat…

Guckst Du mal bei echte Profis, sieht ja auch gut aus und so ! Die tollen Teile der einschlägig Bergziegen-Marken kosten schnell das drei- bis vierfache, dieser hier vom DECATHLON birgt für 19,95 EUR ein überschaubares Risiko. Bestellt hab ich ihn aber erst, nachdem Manu in den höchsten Tönen davon schwärmte.

Jetzt nach 3 Läufen bin ich auch begeistert. Wie gesagt, der Testlauf bei -8 Grad war nicht so ergiebig *kicher* (siehe unten). Ansonsten aber alles paletti. Das System ist dicht und sabbert nicht. Das Reinigen der Trinkblase ist allerdings etwas lästig. Durch die Westenform sitzt der Rucksack gut und wackelt nur, wenn wirklich 2 Liter Flüssigkeit drin sind. Die breiten Träger sind bequem, und auch sonst scheuern keine Gurte. Stauraum ist genügend vorhanden.

So die korrekte Schlauchführung. Unkorrekt geht’s aber auch.

Nur das MP3-Fach ist Quatsch, es hat keinerlei Funktion sondern ist nur Verzierung? Einen Player kann man da jedenfalls definitv nicht einstecken, und auch keinen Kopfhörer durchführen. Oder bin ich einfach zu blöd?

Das stört mich jetzt aber nicht wirklich, und nach den ersten Läufen finde ich die Investition absolut empfehlenswert. Auf jeden Fall besser als diese super dämlichen Trinkgürtel !!! (Fuel Belt Crush, nachzulesen in einem anderen Test)

*** (erste Testergebnisse, lass ich mal stehen, weil sich die Kommentare teils darauf beziehen) *** heute wollte ich meinen neuen Laufrucksack testen *gg*.
Da man weder zitronensäurehaltige Getränke (?) noch Alkohol (?) noch Milch (?) einfüllen darf, entschied ich mich für warmen Tee. Immerhin hatte es heut morgen draußen sackrisch kalte -8 Grad ! Deshalb war das Röhrchen auch schon nach 3 km eingefroren *kicher* update 9.1.: Apfelschorrle sollte man auch nicht unbedingt einfüllen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter im test veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu im Test: Kalenji Trinkrucksack (Weste) klein

  1. Ingrid schreibt:

    Du armes Frau…. 😉 ich dachte das sei das Jahr der Frauen?
    Reklamieren, unbedingt! *GGG*
    Und, hast du hier schon geguckt:
    http://www.allgaeuer-schneeschuh-trail.de/

    Grüssle, Ingrid

  2. Gerhard Albert schreibt:

    Das sind schöne Aussichten du hättest eine Flasche Schnaps mit nehmen müssen die
    wäre nicht eingefroren,freue mich auf Rodgau und mit dir einen schönen Lauf.

    Gruss Gerhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s