Lindau vor dem Marathon :)

irgendwo muss ich ja anfangen. Habe leider grad gar keine Zeit… wissen muss man zu Lindau, dass die „Innenstadt“ sich auf einer kleinen vorgelagerten Insel befindet. Tunlichst sollte man dort sein Navi ausschalten und nach Verstand fahren, da das Navi nicht zwischen Fahrstraße und Fußgängerzone unterscheiden kann. Nach 40 Minuten Umkurvens des „Fahrziels“ stehe ich völlig entnervt und durchgeschwitzt mit dem fetten Passat mitten auf der von Japanern, Italienern und Österreichern überfluteten Einkaufsstraße, es geht nix mehr vor und nix zurück… Das Inselhotel wirbt mit eigenen Parkplätzen, also muss es doch auch anfahrbar sein? Dass die Parkplätze ganz woanders sind, das Hotel aber tatsächlich mitten in der Fußgängerzone, das steht nicht auf der Website. Wie da überhaupt so einiges steht und nicht steht, worüber ich mich noch wundern sollte.

  ja, deshalb biste hier !

Mein Dachzimmer im 5. Stock hat den Charme eines 70er-Jahre Jugendzimmers mit spartanischen abgesplissten grünen Holzumbauten. Von der „kleinen Zimmerbibliothek“, mit der das „gemütliche Literaturhotel“ ebenfalls wirbt ist nix zu sehen. Dass aus Dusche und Wasserhahn nur ein spärliches Rinnsal bestenfalls lauwarmen Wassers kommt, werde ich erst morgen merken. Aus dem Dachfenster sehe ich den Startplatz – dort an dem alten Turm:

 

Auf dem Weg zur Inselhalle mach ich mal etwas Streckenbesichtigung:

 

„Isle of Running“ sehr nett 🙂 Auch wenn man diese bei km 1,5 schon wieder über die Brücke verlässt:

 

Die Verrazano ist es nicht gerade, aber der kleine Yachthafen hinter der Halle hat doch was von Miami Vice. Gleich daneben ist die Spielbank, aber da kommst mit Löchern-inne-Hose sicher nicht rein.

 

Die Marathonmesse ist schnell erledigt (schnappe teure aber gute Handschuhe, schnappe Schnäppchen-Socken, schnappe günstiges Laufshirt, schnappe Unterlagen, dann nix wie weg…). Draußen ist herrliches Wetter, bestimmt 20 Grad, und ich möcht noch etwas Schlampern gehen. Leider machen die Läden um 17 Uhr dicht ! wie bitte ? Das lohnt sich nicht auf der Insel, meint die Verkäuferin. Die Straßen sind gesteckt voll, man kommt kaum durch, und nur jeder 10. trägt den Marathonbeutel. Das lohnt sich sicher nicht, alles klar…

Ich trabe weiter zum Hafen, mir mal das Startareal angucken. Hüngerchen hab ich auch schon, gell…

 

Sehr nette Kulisse. Schon etwas Schweizerisch. Der Startbogen steht schon, auf ihm kokelt das heilige Marathonfeuer des Friedens und es weht die griechische Flagge nicht, da kein Lüftchen geht (guckst Du rechts am Bogen hängt sie schlaff herunter). Das Marathonfeuer wurde im Jahr 2.500 des Marathons (also 2010) in Marathon unter großem Brimborium entzündet und per Flugzeug in die ganze Welt getragen. Ich würd ja zu gern wissen, ob das an  Bord auch gebrannt hat, aber das werden wir wahrscheints NIE rauskriegen…  Morgen wird der Bürgermeister von Athen den Startschuss geben (hat der eigentlich nix anderes zu tun?). Oder vielleicht war’s auch der Bürgermeister von Marathon, jedenfalls heißt der mit Vornamen Spiridon, was den Streckensprecher zu einem echten Glucksen hinreißt.

Im Hafen liegt das Schiff, auf dem die Pasta Party stattfindet. Es ist nichtmal voll, und man kann herrlich an Deck sitzen. Bisschen schade so alleine. Dafür sind die Nudeln ok!

  

Danach guck ich mir noch den Leuchtturm von innen und den Hafen von oben an, ist wirklich schön. Lohnt sich.

 

 

 

Das Lindauer Nachtleben lass ich aus, obwohl es bis 5 Uhr morgens direkt unter meinem Fenster stattfindet. Was man ja nicht unbedingt erwarten würde, angesichts des Altersdurchschnitts auf der Promenade? Da der bestellte Weckruf um 7 Uhr natürlich auch nicht funktioniert, kann ich erstmal ordentlich ausschlafen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter run veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s